Was bei Eingehung einer Bürogemeinschaft beachtet werden sollte

Frage: Ab Oktober möchte ich mit einer Kollegin (Steuerberaterin/ Rechtsanwältin) in einer Bürogemeinschaft zusammenarbeiten. Gibt es aus Ihrer Sicht Dinge, die ich beachten muss? Antwort: Da es sich bei der Bürogemeinschaft um eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts handelt, gibt es hinsichtlich der Gründung keine Formvorschriften. Gleichwohl sollten die Grundlagen der Zusammenarbeit im Rahmen einer Bürogemeinschaft schriftlich fixiert werden. Dies insbesondere beim gemeinsamen Abschluss von Mietverträgen, Leasingverträgen und auch bei der gemeinsamen Einstellung von Personal. Haftung nach Rechtscheingrundsätzen vermeiden Ihr besonderes Augenmerk sollten Sie darauf richten, dass die Bürogemeinschaft nach außen hin nicht den Eindruck einer Sozietät erweckt. Denn wenn ein solcher

Der Artikel ist steht nur für Abonnenten im Volltext zur Verfügung. Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich bitte ein. Wenn Sie Abonnent werden möchten, registrieren Sie sich bitte.

Registrierte Benutzer hier anmelden