Verjährung droht

Dreijährige Verjährungsfrist Vergütungsansprüche von Steuerberatern gegenüber ihren Mandanten unterliegen der regelmäßigen Verjährungsfrist von drei Jahren (§ 195 BGB), wobei gemäß § 199 BGB die Frist mit dem Schluss des Jahres beginnt (31.12., 24.00 Uhr), in dem der Anspruch entstanden ist. Beginn der Verjährungsfrist bei Vergütungsansprüchen von Steuerberatern Hierbei ist zu beachten, dass es bei der Berechnung dieser Frist nicht darauf ankommt, zu welchem Zeitpunkt der Steuerberater die Rechnung erteilt hat, sondern darauf, wann die Forderung gemäß § 7 StBVV fällig wurde. Es kommt mithin auf den Zeitpunkt an, in dem der Mandant ein Arbeitsergebnis erhalten hat. Demgemäß sollten Sie, falls noch nicht

Der Artikel ist steht nur für Abonnenten im Volltext zur Verfügung. Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich bitte ein. Wenn Sie Abonnent werden möchten, registrieren Sie sich bitte.

Registrierte Benutzer hier anmelden