Trikot-Werbung

Frage: Der Volleyball-Verein unserer Stadt ist auf mich zugekommen und hat angefragt, ob ich für die 1. Mannschaft das Sponsering übernehmen würde. Dieses würde sich auf die Ausstattung mit Trikots und Trainingsanzügen erstrecken. Angedacht ist, dass auf den Trainingsanzügen und Trikots mein Logo und der Kanzleiname aufgeführt werden. Bestehen gegen ein solches Sponsoring Bedenken? Antwort: Gegen ein Sponsoring in Form von Trikot-Werbung bestehen überhaupt keine Bedenken, auch wenn dies nach dem klaren Wortlaut des § 57a StBerG anderes gesehen werden könnte. Nach dieser Vorschrift ist „Werbung nur erlaubt, soweit sie über die berufliche Tätigkeit in Form und Inhalt sachlich unterrichtet

Der Artikel ist steht nur für Abonnenten im Volltext zur Verfügung. Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich bitte ein. Wenn Sie Abonnent werden möchten, registrieren Sie sich bitte.

Registrierte Benutzer hier anmelden