Tätigkeit als Liquidator einer GmbH

#71667558 | Urheber: Thomas Francois @fotolia.com
Frage: Ich bin Steuerberater einer GmbH (Kleinstkapitalgesellschaft, § 267a HGB), die liquidiert werden soll. Hintergrund ist, dass der aus Frankreich stammende (Allein-)Gesellschafter-Geschäftsführer in seine Heimat zurückkehrt und die Geschäftstätigkeit der GmbH in Deutschland vollständig beenden möchte. Die GmbH nimmt seit letztem Jahr nicht mehr am wirtschaftlichen Geschäftsverkehr teil. Der Geschäftsführer möchte wissen, ob ich als Steuerberater die Liquidation seiner GmbH übernehmen kann und was das kosten würde. Ich bin mir unsicher, ob dies berufsrechtlich zulässig ist und wie die Tätigkeit ggf. abzurechnen wäre. Antwort: Die freiwillige Auflösung einer GmbH aufgrund Gesellschafterbeschluss (§ 60 Abs. 1 Nr. 2 GmbHG) erfolgt durch sog.

Der Artikel ist steht nur für Abonnenten im Volltext zur Verfügung. Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich bitte ein. Wenn Sie Abonnent werden möchten, registrieren Sie sich bitte.

Registrierte Benutzer hier anmelden