Steuerberatungsgesellschaft als externer Datenschutzbeauftragter

#89127696 | Urheber: putilov_denis @ Fotolia.com
Frage: Wir sind eine Steuerberatungsgesellschaft und möchten unser Dienstleistungsportfolio um Beratungen im Bereich des Datenschutzes inkl. der Aufgaben eines externen Datenschutzbeauftragten erweitern und haben in diesem Zusammenhang folgende Fragen: Durch die in unserer Steuerberatungsgesellschaft tätigen Rechtsanwälte stellt sich die Frage, ob Rechtsberatung auf dem Gebiet des Datenschutzrechts durch unsere Steuerberatungsgesellschaft erbracht werden darf.Dürfen unsere Steuerberatungsgesellschaft bzw. die hierin tätigen Rechtsanwälte die gewerbliche Tätigkeit als externer Datenschutzbeauftragter – ggf. mit Ausnahmegenehmigung der Steuerberaterkammer – übernehmen?Darf unsere Steuerberatungsgesellschaft sich an einer (gewerblichen) Kapitalgesellschaft, die ausschließlich auf den vorgenannten Gebieten tätig ist, beteiligen? Eine Geschäftsführung durch Steuerberater ist nicht vorgesehen. Antwort zu 1.:

Der Artikel steht nur für Abonnenten im Volltext zur Verfügung. Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich bitte ein. Wenn Sie Abonnent werden möchten, registrieren Sie sich bitte.

Registrierte Benutzer hier anmelden