Steuerberater in Bürogemeinschaft mit Lohnsteuerhilfeverein

In der Ausgabe 7/2014 hatten wir zur Frage, ob und unter welchen Voraussetzungen ein Steuerberater als Angestellter für einen Lohnsteuerhilfeverein tätig werden darf, berichtet. In diesem Artikel geht es um die Frage, unter welchen Voraussetzungen ein Steuerberater eine Bürogemeinschaft mit einem Lohnsteuerhilfeverein eingehen darf. Bürogemeinschaft grundsätzlich zulässig Die Möglichkeit, eine Bürogemeinschaft mit einem Lohnsteuerhilfeverein (oder einer Vereinigung i. S. v. § 4 Nr. 8 StBerG – also einem Verein der Land- und Forstwirtschaft) zu begründen, wurde im Jahre 2008 durch Erweiterung des § 56 Abs. 2 StBerG geschaffen. Ob diese Gesetzesänderung notwendig oder gar geboten war, darf bezweifelt werden. Für diejenigen

Der Artikel ist steht nur für Abonnenten im Volltext zur Verfügung. Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich bitte ein. Wenn Sie Abonnent werden möchten, registrieren Sie sich bitte.

Registrierte Benutzer hier anmelden