Steuerberater als Angestellter eines Lohnsteuerhilfevereins?

Ein aktuelles Urteil des Finanzgerichts Düsseldorf gibt Anlass, die Grundregeln der Zusammenarbeit zwischen Steuerberatern und Lohnsteuerhilfevereinen etwas näher zu beleuchten. Es geht um die Frage, ob und unter welchen Voraussetzungen ein Steuerberater als Angestellter oder freier Mitarbeiter für einen Lohnsteuerhilfeverein tätig werden darf. Zulässig: Steuerberater als Leiter einer Beratungsstelle Nach § 58 S. 2 Nr. 2 StBerG dürfen Steuerberater als Leiter von Buchstellen oder von Beratungsstellen der Lohnsteuerhilfevereine tätig werden, und zwar unabhängig davon, ob und in welchem arbeitsrechtlichen Verhältnis sie zum Verein stehen. Es kommt allein darauf an, ob dem Steuerberater die Leitung obliegt. Ist dies der Fall, ist

Der Artikel ist steht nur für Abonnenten im Volltext zur Verfügung. Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich bitte ein. Wenn Sie Abonnent werden möchten, registrieren Sie sich bitte.

Registrierte Benutzer hier anmelden