Schadensersatz aufgrund mangelhafter Buchführung

© fizkes @ Adobe Stock
Die Mandantin (im Folgenden auch: Klägerin) begehrt von ihrer Steuerberaterin S. (im Folgenden auch: Beklagte) Schadensersatz wegen streitiger Buchhaltungsfehler. Die Steuerberaterin übernahm für die Mandantin die Finanzbuchhaltung für die Jahre 2008 bis 2010. Die Lohnbuchhaltung wurde von der Mandantin selbst geführt. Sie erstellte insoweit Buchungslisten, die sie zum Zwecke der Verwendung für die Finanzbuchhaltung an die Steuerberaterin S. übergab. Im Rahmen einer Betriebsprüfung im Jahr 2014 bemängelte das Finanzamt H. die für die Mandantin erstellte Finanzbuchhaltung, rügte am 11.02.2014 schriftlich zunächst diverse Unklarheiten und bestätigte mit Schreiben vom 09.04.2014 dann, dass die Buchhaltung für die Jahre 2008 bis 2010 nicht

Der Artikel ist steht nur für Abonnenten im Volltext zur Verfügung. Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich bitte ein. Wenn Sie Abonnent werden möchten, registrieren Sie sich bitte.

Registrierte Benutzer hier anmelden