Rechtsformen für Steuerberatungsgesellschaften – 3. Teil –

Die Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung (PartGmbB) Nachdem in den beiden vorangegangenen Teilen ganz allgemein die verschiedenen Rechtsformen beleuchtet wurden, soll im letzten Teil der Reihe nun speziell auf die im Jahr 2013 neu eingeführte Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung (PartGmbB) eingegangen werden. Die PartGmbB ist die „deutsche Antwort“ auf die 2000 geschaffene britische Limited Liability Partnership (LLP) und die damit eingesetzte regelrechte Flucht deutscher Gesellschaften in das englische Recht. Sie ist eine „Weiterentwicklung“ der bereits im Jahr 1994 eingeführten „einfachen“ Partnerschaftsgesellschaft (PartG) und ein „Hybrid“ zwischen der Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) und einer Kapitalgesellschaft. 1.  Die „einfache“ Partnerschaftsgesellschaft Mit der Einführung

Der Artikel steht nur für Abonnenten im Volltext zur Verfügung. Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich bitte ein.

Registrierte Benutzer hier anmelden