Nachgefragt: Honorar für E-Bilanz

Der Beitrag zur Abrechnung der E-Bilanz in der letzten Ausgabe hat zu einigen Rückfragen aus dem Leserkreis geführt. Zur Erinnerung: Für die Entwicklung einer Steuerbilanz aus der Handelsbilanz sieht die StBVV einen Gebührenrahmen von 5/10 – 12/10 einer vollen Gebühr nach Tabelle B vor, § 35 Abs. 1 Nr. 3 b StBVV. Unter diesen Gebührentatbestand fällt auch die sog. E-Bilanz, die eine bestimmte Vorbereitung der Daten des Rechnungswesens zur elektronischen Übermittlung an die Finanzverwaltung verkörpert. Wenn für steuerliche Zwecke eine Steuerbilanz erstellt wird, ist dieser Gebührentatbestand einschlägig. Eine E-Bilanz liegt aber auch dann vor, wenn eine gebuchte Handelsbilanz in eine

Der Artikel steht nur für Abonnenten im Volltext zur Verfügung. Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich bitte ein.

Anmelden