Identifizierung nach dem Geldwäschegesetz – auch für die KfW?

© Drobot Dean - Adobe Stock
Ein Mitglied des Steuerberaterverbandes Berlin-Brandenburg erhielt von ihrem Mandanten ein KfW-Formular für das Programm „Energieeffizient sanieren“, wonach sie als Steuerberaterin die erforderliche Identitätsprüfung nach dem Geldwäschegesetz (GwG) mit Wirkung für die KfW vornehmen dürfe. Laut Schreiben der KfW sei dies mit der BaFin abgestimmt. Da bislang nicht bekannt war, inwiefern eine Identifizierung durch Steuerberater auch mit Wirkung für die KfW vorgenommen werden kann, richtete der Steuerberaterverband Berlin-Brandenburg eine entsprechende Anfrage an die KfW und erhielt hierzu per E-Mail Ende August eine Antwort. Demnach leitet die KfW die Möglichkeit der Identifizierung durch Steuerberater aus folgender Kombination ab: Steuerberater sind nach §

Der Artikel steht nur für Abonnenten im Volltext zur Verfügung. Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich bitte ein. Wenn Sie Abonnent werden möchten, registrieren Sie sich bitte.

Registrierte Benutzer hier anmelden