Haftungsrechtliche Absicherung bei Freien Mitarbeitern

Frage: Ich habe eine Rechtsanwältin als freie Mitarbeiterin angestellt, die bei mir überwiegend Löhne bearbeitet. Nun habe ich ein sehr großes Lohnmandat bekommen, welches fast ausschließlich über die Rechtsanwältin bearbeitet wird. Ich mache mir nun Sorgen hinsichtlich der Haftung, denn es ist ja keine Angestellte von mir, sondern eine freie Mitarbeite- rin. Wie kann ich mich da haftungsrechtlich absichern?“ Antwort: Haftungsrechtlich müssen Sie sich nicht absichern, hier droht Ihnen keine (besondere oder zusätzliche) Gefahr. Sämtliche Mitarbeiter von Ihnen, unabhängig davon, ob angestellt oder frei, sind in Ihre Berufshaftpflichtversiche- rung eingeschlossen. Das Mandantsverhältnis besteht allein zwischen Ihnen und Ihrer Mandantin. Welcher

Der Artikel ist steht nur für Abonnenten im Volltext zur Verfügung. Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich bitte ein. Wenn Sie Abonnent werden möchten, registrieren Sie sich bitte.

Registrierte Benutzer hier anmelden