Gegenstandswert der gesonderten Feststellung von Einkünften

Einkünfte werden gesondert festgestellt, wenn an den Einkünften mehrere Personen beteiligt sind und die Einkünfte diesen Personen steuerlich zuzurechnen sind oder wenn bei Einkünften aus Land- und Forstwirtschaft, Gewerbebetrieb oder freiberuflicher Tätigkeit das für die gesonderte Feststellung zuständige Finanzamt nicht auch für die Einkommensteuer zuständig ist. Für die Erstellung dieser Erklärung zur gesonderten Feststellung der Einkünfte ohne die Ermittlung der Einkünfte entsteht eine  Gebühr  nach  § 24 Abs. 1 Nr. 2 StBVV. Gegenstandswert ist wie bei der Nr. 1 (Anfertigung einer Einkommensteuererklärung) die Summe der positiven Einkünfte. Zur Ermittlung der positiven Einkünfte sind die einzelnen Einkunftsarten getrennt zu beurteilen. Dabei

Der Artikel ist steht nur für Abonnenten im Volltext zur Verfügung. Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich bitte ein. Wenn Sie Abonnent werden möchten, registrieren Sie sich bitte.

Registrierte Benutzer hier anmelden