Elektronische Rechnung

Frage: Ist es möglich, Honorarrechnungen von Papier auf elektronische Rechnung umzustellen, so dass die Anforderungen der StBVV erfüllt sind. Wenn ja, auf was muss geachtet werden und wie wird es mit der Originalunterschrift gehandhabt? Antwort: § 9 StBVV, der die Form der Gebührenrechnung regelt, verlangt die eigenhändige Unterzeichnung der Rechnung durch den Steuerberater. Das bedeutet Schriftform im Sinne des § 126 Abs. 1 BGB. Soll diese gesetzliche Schriftform durch die elektronische Form ersetzt werden, so muss nach § 126a BGB „der Aussteller der Erklärung dieser seinen Namen hinzufügen und das Dokument mit einer qualifizierten elektronischen Signatur nach dem Signaturgesetz versehen“.

Der Artikel ist steht nur für Abonnenten im Volltext zur Verfügung. Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich bitte ein. Wenn Sie Abonnent werden möchten, registrieren Sie sich bitte.

Registrierte Benutzer hier anmelden