Einrichtung einer weiteren Beratungsstelle

Frage: Zusammen mit meiner Kollegin bin ich in einer Zweiersozietät tätig. Wir beabsichtigen, den Mandantenstamm einer anderen Kollegin zu übernehmen, die an zwei Standorten (15 km bzw. 30 km von uns entfernt) tätig ist. Wir würden gerne unsere berufliche Niederlassung an unserem Stammsitz beibehalten. Was gibt es berufsrechtlich zu beachten bei der Einrichtung weiterer Beratungsstellen? Antwort: Die Rechtsgrundlagen zur weiteren Beratungsstelle finden sich in § 34 Abs. 2 StBerG und § 11 BOStB. Neben der Selbstverständlichkeit, dass die Erfüllung beruflicher Pflichten nicht beeinträchtigt werden darf (§ 34 Abs. 2 S. 1 StBerG), sieht § 34 Abs. 2 S. 2 vor,

Der Artikel ist steht nur für Abonnenten im Volltext zur Verfügung. Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich bitte ein. Wenn Sie Abonnent werden möchten, registrieren Sie sich bitte.

Registrierte Benutzer hier anmelden