Dr. h.c. Heinz Sebiger verstorben

Dr. h.c. Heinz Sebiger Der „Vater der DATEV“, Steuerberater Dr. h.c. Heinz Sebiger, ist im Alter von 93 Jahren verstorben. Mit ihm verliert der Berufstand einen Pionier, vermutlich einen der wichtigsten überhaupt. In den frühen 60er Jahren hatte Sebiger die Vision, Buchführungsdaten elektronisch zu verarbeiten, in einem eigenen Rechenzentrum zu bündeln und durch eine Genossenschaft selbst zu verantworten. Energisch und mit großer Neugier für technische Neuerungen trieb Sebiger die Nutzung der Informationstechnik im steuerberatenden Beruf und in mittelständischen Unternehmen voran. So entstand aus der kleinen Selbsthilfeorganisation die DATEV, ein Softwarehaus und IT-Dienstleister mit heute rund 40.500 Mitgliedern und mehr als 6.900 Beschäftigten.

Der Artikel ist steht nur für Abonnenten im Volltext zur Verfügung. Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich bitte ein. Wenn Sie Abonnent werden möchten, registrieren Sie sich bitte.

Registrierte Benutzer hier anmelden