Bundeskammerversammlung in Hamburg

Pianistin Miroslava Klan und Kammerpräsident Michael Conrad Am 27. und 28. März fand in Hamburg die 95. Bundeskammerversammlung statt. Rund 100 Delegierte der 21 Steuerberaterkammern diskutierten wichtige Themen wie die möglichen Auswirkungen der digitalen Transformation auf den Berufstand und die derzeitigen Planungen der Finanzverwaltung zur Schaffung einer Anzeigepflicht für Steuergestaltungsmodelle. Für die gastgebende Steuerberaterkammer Hamburg legten sich am Festabend der Präsident und der Geschäftsführer besonders ins Zeug. Zusammen mit der Pianistin Miroslava Klan brillierte Kammerpräsident Michael Conrad vierhändig mit dem 5. und 6. Ungarischen Tanz von Brahms am Klavier. Kammergeschäftsführer Philipp Seifert Kammergeschäftsführer Philipp Seifert zeigte mit seinen Einlagen am

Der Artikel ist steht nur für Abonnenten im Volltext zur Verfügung. Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich bitte ein. Wenn Sie Abonnent werden möchten, registrieren Sie sich bitte.

Registrierte Benutzer hier anmelden