Beratungstätigkeit für einen örtlichen Haus- und Grundeigentümerverein

Frage: Der örtliche Haus- und Grundeigentümerverein, der in unserem Hause seinen Sitz hat, hält jede Woche eine kostenlose Sprechstunde für seine Mitglieder ab. In diesem Zusammenhang werden alle Fragen der Mitglieder rund um die Immobilie, insbesondere um die vermietete Wohnimmobilie, besprochen. Künftig möchte der Verein im Rahmen dieser Sprechstunde für seine Mitglieder eine kostenlose steuerliche Beratung rund um das Thema Vermietung und Verpachtung anbieten und hat unsere Kanzlei gefragt, ob wir diese Tätigkeit übernehmen wollen. Das erweiterte Beratungsangebot soll den Mitgliedern auf der demnächst anstehenden Jahreshauptversammlung bekannt gegeben werden. Bestehen gegen die Übernahme dieses Mandats und die damit verbundene Werbung für

Der Artikel ist steht nur für Abonnenten im Volltext zur Verfügung. Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich bitte ein. Wenn Sie Abonnent werden möchten, registrieren Sie sich bitte.

Registrierte Benutzer hier anmelden