Auslagerung von Dienstleistungen: Cloud Computing und Mandantenrundschreiben

Frage: Aufgrund der Umstellung meiner Arbeitsweise würde ich gerne von Ihnen wissen, ob die Nutzung einer Cloud als Ablageort für Notizen zulässig ist oder ob die Verschwiegenheitspflicht dem entgegensteht.Ich möchte gerne Microsoft OneNote nutzen. Dies ist ein Programm, mit dem man digital Notizen erstellen kann. Das Programm synchronisiert die erstellten Notizen mit der Cloud bei Microsoft namens OneDrive (Server in den USA). Durch die Synchronisation kann ich überall auf meine Notizen zugreifen, also z. B. über mein Smartphone, über mein Tablet oder über den PC im Büro. Je nach Programmversion gibt es aber keine lokale Speicherung der Notizen, sondern nur

Der Artikel ist steht nur für Abonnenten im Volltext zur Verfügung. Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich bitte ein. Wenn Sie Abonnent werden möchten, registrieren Sie sich bitte.

Registrierte Benutzer hier anmelden