Sehr geehrte Steuerberaterin,
sehr geehrter Steuerberater!

Mit der ständig fortschreitenden Komplizierung des Steuerrechts und der nahezu unübersichtlichen Einzelfalljudikatur steigen die Haftungsgefahren für Steuerberater. Die Zivilgerichte urteilen (jedenfalls gefühlt) nicht selten nach dem Motto „in dubio pro Mandant“. Vielleicht, weil hinter dem Steuerberater ja ein Berufshaftpflichtversicherer steht. Die Haftung ist daher für jeden Kanzleiinhaber – und damit auch für KANZLEI intern – ein Dauerthema, welchem wir uns verstärkt zuwenden möchten.

Mit Herrn Rechtsanwalt Rafael Meixner konnten wir als neuen Mitautor einen exzellenten Kenner des Haftungsrechts gewinnen. Kollege Meixner wird, beginnend ab dieser Ausgabe, über aktuelle Urteile berichten und zudem „Standard-Haftungsfälle“ beschreiben.

Ich wünsche Ihnen eine interessante und aufschlussreiche Lektüre.

Ihr
Michael Klaeren

September 2016