Sehr geehrte Steuerberaterin,
sehr geehrter Steuerberater!

Der Datenschutz hält uns gefangen. Über die neuen, von vielen als unnötig und ärgerlich empfundenen Pflichten, haben wir mehrfach berichtet. Es gibt allerdings auch Kollegen/innen, die aus der Not eine Tugend machen möchten und anfragen, ob die Tätigkeit als externer Datenschutzbeauftragter
ein zulässiges neues Betätigungsfeld für Steuerberater sein könnte. Die Antwort hierauf finden Sie in dieser Ausgabe.

Ich wünsche Ihnen eine interessante und aufschlussreiche Lektüre

Ihr
Michael Klaeren