Abrechnung vierteljährliche Verdiensterhebung

© Zerbor - Adobe Stock
Frage: Ich habe ein größeres Mandat, das nunmehr vierteljährliche Verdiensterhebungen für das Amt für Statistik abgeben muss. Sehe ich es richtig, dass für diese Tätigkeit (Erstellung der Verdiensterhebung und Übersendung an das Amt für Statistik) kein Gebührentatbestand in der StBVV existiert? Antwort: Ein ausdrücklicher Gebührentatbestand existiert hierfür in der StBVV nicht. Vertreten wird, dass statistische Meldungen nach § 34 Abs. 5 StBVV als „sonstige Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Lohnbuchführung“, also mit der Zeitgebühr (§ 13 Satz 2 StBVV), abgerechnet werden können (Feiter, eKommentar StBVV, § 34, Rz. 13, Stand: 02.01.2019). Dies dürfte in den meisten Fällen zu sachgerechten Ergebnissen

Der Artikel steht nur für Abonnenten im Volltext zur Verfügung. Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich bitte ein. Wenn Sie Abonnent werden möchten, registrieren Sie sich bitte.

Registrierte Benutzer hier anmelden