Abrechnung eines Antrags auf Akteneinsicht

© Cyb Addison @ Adobe Stock
Frage: Ich habe in der Vergangenheit bereits des Öfteren Anträge auf Akteneinsicht beim Finanzamt und beim Finanzgericht gestellt, diese aber nie gesondert abgerechnet. Jetzt habe ich einen Antrag gestellt, der sehr zeitaufwendig war: Post mehrfach hin und her, Zeiten der Einsichtnahme usw. Jetzt frage ich mich, ob ich diesen Antrag gesondert abrechnen kann – z. B. über § 23 S. 1 Nr. 10 StBVV, der für sonstige Anträge, die nicht in Steuererklärungen gestellt werden, eine Wertgebühr vorsieht. Antwort: Die Gebühren entgelten die gesamte Tätigkeit des Steuerberaters vom Auftrag bis zur Erledigung der Angelegenheit (§ 12 Abs. 1 StBVV). Für die

Der Artikel ist steht nur für Abonnenten im Volltext zur Verfügung. Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich bitte ein. Wenn Sie Abonnent werden möchten, registrieren Sie sich bitte.

Registrierte Benutzer hier anmelden