Abrechnung bei Übernahme des Mahnwesens bzw. der Kostenrechnung

Frage:  Für einige Mandanten erledige ich auch das Mahnwesen bzw. fertige für diese eine Kostenrechnung. Der Umfang der jeweiligen Tätigkeit variiert. Kann ich diese Tätigkeiten durch Erhöhung des Rahmensatzes für die Buchführung abrechnen oder für diese Tätigkeiten zusätzlich 2/10 in Analogie zu § 33 StBVV ansetzen? In der StBVV habe ich hierzu nichts gefunden. Antwort: Bei diesen Tätigkeiten handelt es sich um sogenannte vereinbare Tätigkeiten, die nicht dem Anwendungsbereich der StBVV unterfallen. Die Idee, diese Tätigkeiten mit einem pauschalen Zuschlag auf die Buchführung zu bepreisen, ist sicher dann charmant, wenn die Gegenstandswerte entsprechend sind. Hier sind Sie aber nur dann

Der Artikel ist steht nur für Abonnenten im Volltext zur Verfügung. Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich bitte ein. Wenn Sie Abonnent werden möchten, registrieren Sie sich bitte.

Registrierte Benutzer hier anmelden